Fahrrad-Shopping-Tour in Mailand – von Haltestelle zu Haltestelle

biciclette_Duomo

di Cristiano Fabris

REISEPLAN


Für diese Radroute/diese Radtour – besser ausgedrückt für diese Shopping-Radtour, die wir jetzt angehen, benötigt man ein Fahrrad, am besten mit 2 Taschen oder einem Korb ausgestattet, denn die Tour berührt die Shopping-Meilen Mailands

An der Haltestelle Porta Garibaldi indem wir den Platz per Piazza Gae Aulenti überqueren, wo wir von neuen Architekturen, von Skylines und zahlreichen Aktivitäten, die derzeit auf dem Platz verwirklicht werden, umringt sind. An dieser Stelle gönnt euch ruhig eine Partie Tischfußball . Bei genauer Betrachtung – einem Rund-um-Blick- stellt man leicht fest, wie sich die Stadt verändert ohne dem Ursprung, der Häuser mit den herrlichen Geländern, untreu zu werden. Einen ganz besonderen Blick und einer besonderen Aufmerksamkeit sollte man den beiden Gebäuden die als „bosco verticale“ (vertikaler Wald) benannt wurden widmen. Und dann geht’s auf dem Rad weiter, die Abfahrt in Richtung Corso Como hinunter.

Corso Como ist eine Aufreihung von Lokalen, die laden ein zu einem Mittagessen oder einem Aperitif.
– Sollte man sich nicht entgehen lassen – . Den glorreichen Abschluss macht das ehemalige Theater Smeraldo, heute Sitz des großen Eataly (italienische Spezialitäten).Auch dies ist „unbedingt“ mit zu nehmen.

Durchqueren wir das Tor, geht die Fahrt weiter in Richtung Corso Garibaldi und an Moscova vorbei. Hier beginnen die Boutiquen und somit die Läden wo die Radtaschen und –körbe gefüllt werden können.

Die Rad-Shopping-Tour geht weiter, indem wir Via Pontaccio überqueren , links hinein in das Stadtgebiet quartiere Brera,ideales Pflaster für die Liebhaber der Antiquitäten und des Flohmarktes.
Eine Zwischenmahlzeit oder auch etwas mehr kann man in einem der Restaurants in der Via Fiori Chiari zu sich nehmen. So schafft man die Grundlage für die eigentliche Shopping-Tour.

An der Abzweigung der via Fiori Chiari,wo die Akademie der schönen Künste „l’Accademia delle Belle arti di Brera“ zu bewundern ist, biegen wir rechts ab in Richtung Theater „Teatro la Scala“ und folgen dieser Straße bis zum Platz der den gleichen Namen trägt wie das Rathaus, nämlich Palazzo Marino, der Eingang der Gallerie Galleria Vittorio Emanuele. “. Ein unumstrittenes MUSS. Hier beginnt shopping auf italienische Kunst und angekommen auf dem Platz piazza Duomo, biegen wir links ab und es geht entlang dem Corso Vittorio Emanuele. Die Namen die uns hier begegnen sind die Top der Top-Marken , unbegrenzte Fashion ( wie z.B. Zara und Alcott) bis hin zu den Nischengeschäften. Und für die Kleinen gibt es da Disneystore und für die Herren und Väter den Ferrari-Store.

Am Ende des Corso Vittorio Emanuele, angekommen auf dem Platz Piazza San BabilaWahrzeichen Mailands in den 80er Jahren, als die Stadt den Höhepunkt seines wirtschaftlichen Wohlstands erreichte. Jetzt überqueren wir den Platz in Richtung Corso Palestro. Hier finden wir die renomiertesten und bedeutensten Luxusmarken der Italien Modewelt. Biegen wir rechts ab kommen wir in die Straße Via della Spiga, hier durchqueren wir einen Teil des berühmten Modeviertel dem quadrilatero della moda. Via della Spiga, der Via Manzoni und der Via Montenapoleone.

Die via della Spiga mit ihren bedeutenden und namhaften Boutiquen und der Ruhe – weg vom Verkehr –diese Straße ist tatsächlich größtenteils eine Fußgängerzone.
Sobald wir auf die Via Manzoni stoßen, rät es sich, die Fahrräder abzustellen. An die Fahrradständer anzuketten und sich zu Fuß weiter fortzubewegen. Das Reich des Shopping ist zu Fuß zu erobern.

Den Fußmarsch hinter sich gebracht – holen wir unsere Fahrräder wieder und fahren nach Largo Diaz und weiter via Manin an den Gärten des Montanelli (rechts) vorbei. Wir erreichen die Piazza Repubblica und nachdem wir den großzügigen und angenehmen Radweg der Via Pisani genossen haben – heißt es jetzt „am Hauptbahnhof Stazione Centrale angekommen.

ENDE einer etwas anderen Shopping-Tour – hoffentlich mit vielen schönen, besonderen und einzigartigen Einkäufen in den Taschen.

ROUTE


Stazione Garibaldi, Piazza Gae Aulenti, Corso Como, Corso Garibaldi, Moscova, Via Pontaccio, Brera, Via Fiori Chiari, Galleria Vittorio Emanuele, Piazza Duomo, Corso Vittorio Emanuele, Piazza San Babila, Corso Palestro, Via della Spiga, Via Manzoni, Via Montenapoleone, Largo Diaz, Via Manin, Piazza della Repubblica, Via Pisani, Stazione Centrale

FOTO

Bosco VerticaleBreraBreraCorso ComoDuomoDuomoGalleria Vittorio EmanueleGalleria Vittorio EmanueleGalleria Vittorio EmanuelePiazza Gae AulentiPiazza Gae AulentiPiazza Gae AulentiPiazza Gae AulentiStazione Centraletumblr_nhge788U8e1rc3pf6o2_400Via MontenapoleoneVia Montenapoleone

Fahrrad-Shopping-Tour in Mailand – von Haltestelle zu Haltestelle ultima modifica: 2015-01-14T11:21:56+02:00 da expo
2019 Driving Lombardia - P.Iva 06702290963 - info@drivinglombardia.com - Cookie policy & Privacy