Nach der Expo werden aus Schuhen Blumenbeete

germany2Im Deutschen Pavillon „Fields of Ideas“ auf der Expo 2015 in Mailand präsentiert sich Deutschland als eine Landschaft voller Ideen – im eigentlichen wie im übertragenen Sinne. Die Ausstellung will das Bewusstsein für die Kräfte der Natur als wesentliche Quelle der Ernährung stärken. Im Sinne der Nachhaltigkeit muss diese Quelle geschützt und intelligent genutzt werden. Damit greift der Deutsche Pavillon das Thema der Weltausstellung „Feeding the Planet, Energy for Life“ auf, das Antworten auf die Herausforderungen der Welternährung geben will. Und dieser Gedanke wurde auch auf die Produktion der Bekleidung für das Personal übertragen.

Damit der Auftritt in Mailand von Kopf bis Fuß stimmt, haben die Pavillon-Verantwortlichen auch für das Schuhwerk der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine überraschende Lösung gefunden: Auch wenn das Sneakers-Modell „Dune Low Top“ der Firma OAT Shoes BV in der Farbe „River Blue“ zunächst wie ein relativ normaler Stoff-Turnschuh daher kommt, ist er zu 100 % biologisch abbaubar – und trägt zugleich die Keimlinge für neues Wachstum in sich. Denn in den Schuh sind tatsächlich Samen eingearbeitet. OAT Shoes BV will mit seinen Produkten Konsumenten von einer umweltfreundlicheren Lebensweise überzeugen.

Nach 184 Tagen Expo wird das Schuhwerk der Hosts und Hostessen viele Stunden im Pavillon gestanden, viele Kilometer rund um das Gebäude zurückgelegt haben. Gut möglich also, dass sich das Personal dann davon trennen, aber trotzdem eine bleibende Erinnerung behalten möchte. Das lässt sich mit den blau-beigen Sneakern umsetzen. Pflanzt man die Schuhe nämlich ein, keimen aus ihnen Wildblumen, während der Schuh selbst sich langsam zersetzt und letztendlich zu Erde wird. „Uns ist es wichtig, das Expo-Thema ernst zu nehmen. Bei allem Ernst sollen aber Humor und ein Sinn für ausgefallene Ideen nicht auf der Strecke bleiben. So wird zusätzlich das Motto des Deutschen Pavillons weitergetragen und verstärkt – auch im Sinne der Nachhaltigkeit nach der Expo“, erklärt Generalkommissar Dietmar Schmitz die Wahl des Schuhwerks. „Außerdem hat uns das Bild der sprießenden Keimlinge gefallen – wie in der Architektur des Deutschen Pavillons mit seinen ‚Ideen-Keimlingen‘, die aus dem Pavillon-Gebäude in die Höhe wachsen und den Besuchern auf dem Pavillon-Deck Schatten spenden. Denn die ‚Fields of Ideas‘ möchten wir gern aus einem Guss gestalten, in diesem Fall sogar bis ins kleinste Detail.“

Nach der Expo werden aus Schuhen Blumenbeete ultima modifica: 2015-05-22T00:00:46+02:00 da Gabriel Lopez
2019 Driving Lombardia - P.Iva 06702290963 - info@drivinglombardia.com - Cookie policy & Privacy