Halten mit dem Wohnmobil

Nach der italienischen Straßenverkehrsordnung gehört das Wohnmobil zur Kategorie der Autos und unterliegt somit den gleichen Regeln. Wo ein Auto halten darf, darf also auch ein Wohnmobil halten, vorausgesetzt, dass dieses die im Art. 185 genannten Haltebedingungen erfüllt: Im Gesetz heißt es: „Der Halt eines Wohnmobils auf der Straße, wo es genehmigt ist, wird nicht als Campen erachtet, vorausgesetzt, dass nichts anderes als die Räder auf dem Boden sind, es keine eigenen Flüssigkeiten ablässt, außer die des Motors, und nicht übermäßig viel Platz der Straße einnimmt“.
 
In anderen Worten, wenn man in Italien auf einem öffentlichen Parkplatz hält, darf man folgendes nicht tun:

  • Weder das Nivellierungssystem noch die Stützblöcke ausfahren
  • Die Fenster oder die Tür offen lassen oder die Treppe ausgefahren lassen
  • Das Wasser aus den Tanks lassen
  • Gegenstände oder Geräte draußen aufstellen (Tische, Veranda, etc…)

 
Außerdem obligatorisch:

  • Die vorgesehene Haltemarkierung, falls vorhanden, nicht überschreiten
  • Entleeren des WC-Kastens in die Kanalisation (nicht in die öffentlichen Toiletten)

 
Zu den guten Sitten gehört außerdem:

  • Das Respektieren der Halteverbote und das Nutzen, falls vorhanden, der für Wohnmobile vorgesehenen Plätze, und nicht der für andere Fahrzeuge bestimmten Plätze.
  • Auf keinen Fall den freien Verkehr behindern oder die reguläre Abwicklung von Handelsaktivitäten: Die Nutzung der Wohnmobile muss den Umweltschutz garantieren, den Respekt städtischer Zentren sowie der Regeln der guten Nachbarschaft.

 
sosta

Halten mit dem Wohnmobil ultima modifica: 2014-11-20T17:12:06+02:00 da Antonio Mazzucchelli
2019 Driving Lombardia - P.Iva 06702290963 - info@drivinglombardia.com - Cookie policy & Privacy